Am Rande der Katastrophe

Es geschah am 21. Dezember 2002 kurz vor 11 Uhr. Eine ohrenbetäubende Detonation erschütterte die Stephanusstraße im Norden der Stadt. Bei einer Gasexplosion wurde ein Gebäude völlig zerstört, mehrere Menschen erlitten Verletzungen. Zehn Jahre später erinnern wir an die Ererignisse. Neben Zeitzeugen kommen die damalige Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler und Krisenstabschef Eberhard Doege zu Wort.

  • Sendedatum: Freitag, 21 Dezember 2012
  • Zugriffe: 772