15
Dezember
2012

HFC verliert in der Nachspielzeit

Sport

K.O. in der 92. Minute und keine Punkte zum Jahresausklang! Mit einer 1:2-Niederlage beim FC Rot-Weiß-Erfurt verabschiedet sich der Hallesche FC in die Winterpause. Die Hallenser taten sich am Samstag lange Zeit schwer, trotz einiger Chancen auf beiden Seiten agierten die Thüringer etwas gefährlicher. Auch nach dem Pausentee kam Halle zunächst nicht richtig in Fahrt, Erfurt spielte druckvoller und kam immer wieder zu Chancen. Doch dann bewies Trainer Sven Köhler ein goldenes Händchen. In der 73. Minute wechselte er Michael Preuß ein, und der erzielte nur 60 Sekunden später mit einem schönen Drehschuss das Tor für Halle. Die Freude dauerte aber nur wenige Minuten, in der 80. Minute sah Sören Eismann nach einem Foul im Strafraum Rot. Beim fälligen Elfer hatte Horvat keine Chance. In Überzahl rannte Erfurt dann vehement an und erzielte in der 92. Minute nach einer Ecke noch das 2:1. Schade, Halle gibt mal wieder eine Führung aus der Hand und überwintert auf Tabellenplatz 16.