Polizeimeldungen

17
Juli
2014

Brandstiftung

Polizeimeldungen

Erneut ist es in der gestrigen Nacht offenbar zu einer Brandstiftung gekommen, diesmal auf dem Bahngelände in der Karl-von-Thielen-Straße. Kurz nach Mitternacht war das Feuer bemerkt worden. Die Feuerwehr konnte die brennenden Müll- und Unrathaufen nach einer Stunde löschen. Zur Ursache und möglicher Täter ermittelt die Bundespolizei, es besteht der Verdacht auf Brandstiftung.

16
Juli
2014

Boot gekentert

Polizeimeldungen

Auf der Saale bei Naumburg ist am Dienstagnachmittag ein mit 15 Schulkindern besetztes Boot gekentert. Nach ersten Erkenntnissen war das Boot vor einem Wehr in starke Strömung geraten und umgekippt. Alle Kinder konnten sich ans Ufer retten. Drei erlitten leichte Blessuren und einen Schock. Die Kinder einer halleschen Schule hatten einen Schulausflug gemacht. Die Polizei ermittelt wie es zu dem Unfall kommen konnte.

15
Juli
2014

Großübung der Polizei

Polizeimeldungen

Ein Polizeieinsatz hat heute in Halle-Neustadt für Verwirrung gesorgt. Im Bereich der Heinrich-Heine-Schule waren am Vormittag duzende  Einsatzfahrzeuge angerückt. Das Gelände wurde abgesperrt, der Schulbetrieb ausgesetzt. Wie sich später herausstellte handelte es sich um eine Katastrophenschutzübung. Die Beamten trainierten den Ernstfall. Nähere Informationen lagen bis Redaktionsschluss noch nicht vor.

14
Juli
2014

Frau aus Fenster gestürzt

Polizeimeldungen

Nahe der Ziegelwiese ist heute früh eine 64-jährige Frau aus dem Fenster eines Wohnhauses gestürzt. Der Unfall ereignete sich kurz nach Mitternacht. Dabei wurde die Frau schwer verletzt. Die genauen Umstände des Unglücks sind noch unklar. Laut Polizei soll sich der Ehemann der 64-Jährigen zum Unglückszeitpunkt ebenfalls in der Wohnung befunden haben und stark betrunken gewesen sein.

11
Juli
2014

Mehrere Verletzte durch unbekannte Substanz

Polizeimeldungen

Gestern Abend gegen 21:30 Uhr wurde bei der Polizei bekannt, dass eine unbekannte Substanz im Flur eines Hochhauses an der Magistrale verteilt wurde. Diese Substanz verursachte bei den Hausbewohnern gesundheitliche Beschwerden. Aufgrund dessen wurde das Wohnhaus vorübergehend geräumt, bis die Feuerwehr alle Etagen durchgelüftet hatte. 7 Personen mussten zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern noch an. (Quelle: Polizeirevier Halle)