22
April
2014

Weiterführung Osttangente

News

Die Weiterführung der sogenannten Haupterschließungsstraße Ost soll im Herbst beginnen. Das erklärte Dezernent Wolfram Neumann auf der heutigen Beigeordnetenkonferenz. Baubeginn soll an der Berliner Straße sein. Für das Vorhaben sind Kosten von rund 27,5 Millionen Euro geplant, wobei 21 Millionen Fördermittel sind. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 2016. Im Bereich der Osttangente lebende Eidechsen werden derzeit umgesiedelt.

22
April
2014

Verkehrsengpässe durch Baustellen

News

Auf der Bundesautobahn 14 müssen sich Autofahrer seit heute auf baustellenbedingte Behinderungen einstellen. Zwischen Tornau und Peißen wird die Fahrbahn saniert, bis Ende August sollen die Arbeiten andauern. Hier ist in dieser Zeit nur einspuriger Verkehr möglich. Hinzu kommen Bauarbeiten auf der B100 und damit verbunden Teilsperrungen der Abfahrt Peißen. Bauarbeiten und Verkehrseinschränkungen gibt es auch auf der Landstraße in Richtung Petersberg zwischen Teicha und Sennewitz.

22
April
2014

Weiterführung Osttangente

News

Auf der Bundesautobahn 14 müssen sich Autofahrer seit heute auf baustellenbedingte Behinderungen einstellen. Zwischen Tornau und Peißen wird die Fahrbahn saniert, bis Ende August sollen die Arbeiten andauern. Hier ist in dieser Zeit nur einspuriger Verkehr möglich. Hinzu kommen Bauarbeiten auf der B100 und damit verbunden Teilsperrungen der Abfahrt Peißen. Bauarbeiten und Verkehrseinschränkungen gibt es auch auf der Landstraße in Richtung Petersberg zwischen Teicha und Sennewitz.

22
April
2014

Einbruch in Schule

News

In die Förderschule Makarenko in Neustadt wurde über die Osterfeiertage eingebrochen. Die Tat wurde heute morgen festgestellt. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter die Klassenräume aufgebrochen, es wurden Wände besprüht, gestohlen wurde unter anderem Computertechnik. Da die Polizei im gesamten Objekt Spuren sichert und keine Ausweichräume zur Verfügung standen, musste der Unterricht heute ausfallen. Über die Höhe des Schadens können erst nach Abschluss der umfangreichen Ermittlungen Angaben gemacht werden.

17
April
2014

Neue Touristenattraktion

News

Halles Altstadt kann ab sofort mit der Panorama-Bahn erkundet werden. Die ersten Touristen und Hallenser konnten am Donnerstag eine Fahrt mit der Bahn buchen. Künftig sollen drei Routen in Halle angeboten werden: eine grüne-, eine Altstadt- und eine Nordroute. Mit maximal 25 km/h darf der Touristenbus, der mit 72 Sitzplätzen ausgestattet ist, durch die Saalestadt fahren. Seine offene Panorama-Plattform kann bei schlechtem Wetter überdacht werden. Touristische Ansagen in verschiedenen Sprachen sollen GPS-gesteuert erfolgen. Vor ihrem jetzigen Einsatz in der Saalestadt, hat die Bahn bereits im westfälischen Münster ihren Dienst getan. In Halle ist die Touristen-Bahn dienstags bis sonntags ab 10.00 Uhr für bis zu sechs Fahrten pro Tag vom Marktplatz aus unterwegs.

17
April
2014

Baustellen kontrolliert

News

In der vergangenen Woche waren Mitarbeiter des Hauptzollamts Magdeburg, des Landesverwaltungsamtes und der Ordnungsämter Magdeburg, Dessau-Roßlau sowie zahlreicher Landkreise in gemeinsamen Prüfungen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit auf Baustellen unterwegs. Auf 57 Baustellen im Land, sowohl auf Großbaustellen als auch beim Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern, wurden dabei 624 Personen überprüft. In 7 Fällen wurde der Verdacht auf unerlaubte Handwerks- oder Gewerbeausübung festgestellt. 46 Hinweise auf Unregelmäßigkeiten gab es bei den Prüfungen. Hierbei handelt es sich vorwiegend um Hinweise auf Leistungsbetrug, Scheinselbständigkeit, Verletzung von Meldepflichten für die Sozialversicherung und ausländerrechtliche Verstöße. Insgesamt wurden die Angaben von 239 Einzelfirmen überprüft.

17
April
2014

Mann zusammengeschlagen

News

In der Caspar-David-Friedrich-Straße in Halle wurde am Mittwochabend ein 30-Jähriger brutal von einer fünfköpfigen Gruppe zusammengeschlagen. Laut Polizei habe kurz nach 23 Uhr zunächst ein Transporter neben dem Mann angehalten. Anschließend seien fünf Täter aus dem Wagen gestiegen und hätten das Opfer verprügelt. Der Geschädigte erlitt mehrere Platzwunden und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Täter konnten vom Opfer nur sehr vage beschrieben werden. Warum es zu dieser Tat kam ist bislang völlig unklar.

17
April
2014

Mann in Halle-Neustadt zusammengeschlagen

Polizeimeldungen

Gegen 23:30 Uhr wurde gestern Abend ein 30-jähriger Hallenser in der Caspar-David-Friedrich-Straße von mehreren Personen zusammengeschlagen. Neben dem Geschädigten hielt plötzlich ein Transporter an, aus welchem ca. fünf Personen sprangen und den 30-Jährigen gemeinschaftlich geschlagen und getreten haben. Anschließend verließ die Tätergruppe den Tatort mit dem Transporter in unbekannte Richtung. Der Geschädigte trug zwei Platzwunden am Kopf davon, welche in einem Krankenhaus medizinisch behandelt werden mussten. (Quelle: Polizeirevier Halle)

17
April
2014

Von Fahrraddieb geschlagen

Polizeimeldungen

Gestern Abend gegen 20:15 Uhr erkannte ein 16-jähriger Hallenser auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Torstraße vermutlich sein Fahrrad wieder, welches ihm am vergangenen Wochenende entwendet wurde. Als kurz später eine männliche Person aus dem Supermarkt kam und sich mit dem Fahrrad vom Ort entfernen wollte, sprach der Jugendliche den Unbekannten an, um ihn zur Rede zu stellen. Daraufhin schlug der Täter dem Hallenser ins Gesicht, entriss ihm das Fahrrad und konnte unerkannt entkommen. Der Geschädigte erlitt eine Verletzung an der Unterlippe, welche medizinisch versorgt werden musste.

Der Schläger soll 23 – 25 Jahre alt gewesen sein und hatte blonde, nach hinten gegelte Haare, solariumgebräunte Haut und ein silberfarbenes Piercing in der rechten Unterlippe. Der Täter trug eine blaue Jeanshose, ein blaues Sweatshirt und eine schwarze Lederjacke.

Hinweise von weiteren Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu dem Täter machen können, nimmt das Polizeirevier Halle (Saale) unter der Telefonnummer (0345) 224 6295 entgegen. (Quelle: Polizeirevier Halle)

16
April
2014

Wahlhelfer gesucht

News

Die Stadt Halle sucht für die Wahlen zum Stadtrat sowie zum Europaparlament 1.500 Bürgerinnen und Bürger für die Wahlvorstände. Insgesamt werden 142 normale und 20 Briefwahlvorstände gebildet. Dieses Ehrenamt kann jeder wahlberechtigte Bürger übernehmen. Für die Tätigkeit wird eine Aufwandsentschädigung von 21 Euro gezahlt. Interessenten können sich an den Fachbereich Einwohnerwesen, Abteilung Statistik und Wahlen der Stadt Halle wenden. Die Wahl findet am 25. Mai statt.