30
Mai
2013

Hochwasserlage in und um Halle

News

Seit der vergangenen Woche sorgt das Saale-Hochwasser für Anspannung in Halle und Umgebung. Zwar ging der Wasserstand von 4 Metern 84 in den letzten Tagen auf 4 Meter 71 zurück, die Lage soll sich aber vorerst nicht entspannen. Durch Zuflüsse von Saale und Weißer Elster ist in den nächsten Tagen mit einem weiteren Anstieg der Pegel zu rechnen. Die Schifffahrt und sämtliche Aktivitäten am Saale-Ufer mussten bereits am Dienstag eingestellt werden. Alle zwei Stunden gibt es Kontrollen auf gefährliches Treibgut. Und auch die Stadt hat sich gewappnet. Mehr als 100 Tonnen Feinsand sind für den Notfall vorrätig. Im Ortsteil Radewell wurden zum Beispiel 75 Meter lange Hochwasserstege für die Anwohner angebracht. Ursache für die hohen Pegelstände waren Starkregenfälle, die anhaltende schlechte Wetterlage und das drückende Grundwasser.