16
Januar
2013

Halle will Zwangsverwaltung abwenden

News

Der Stadt Halle droht wegen ihrer hohen Verschuldung erneut die Zwangsverwaltung. „Die Lage sei noch ernster als vor einigen Jahren“ sagte Innenminister Holger Stahlknecht. Die Landesregierung hatte am Dienstag grünes Licht für das Entschuldungsprogramm „Stark IV“ gegeben. In Not geratene Kommunen sollen insgesamt 400 Millionen Euro zur Altschuldentilgung erhalten. „Voraussetzung jedoch sei jedoch die konsequente Fortführung der Haushaltskonsolidierung“. Die Stadt hat momentan Altschulden in Höhe von rund 250 Millionen Euro. Nimmt Halle die Hilfe in Anspruch, muss sie jedoch immer noch einen Eigenanteil von 20 Prozent leisten. Halles Haushalt 2013 soll voraussichtlich im März verabschiedet werden.